Home | Konzept | Produkte | Fotogalerie | Presse | Download | Ausstellungen | Vertrieb | Impressum | Neues


come. see. listen.  

Diese Seite empfehlen , drucken   


 Donnerstag  |  26.04.2018
Produkte - behold Gentle - Vollverstärker - Technik 

Gentle G192:  Digitaler Vollverstärker 192kHz

Großes vollfarbiges TFT-Display mit Touch Screen

Der Vollverstärker Gentle G192 wartet mit einem großen vollfarbigen TFT-Display in Breitbildformat (800x480) auf. Die Bedienung wird über ein davorliegendes Touch-Panel realisiert. Selbstverständlich ist auch ein großes Laufrand für das Einstellen der Lautstärke wie bei der klassischen behold APU768 Vorstufe vorhanden.

4 Endstufen (480W) für Bi-Amping- oder Multikanalbetrieb

Zwei analoge Endstufen (2x 80W @ 4) und zwei geschaltete Endstufen (2x 160W @ 4Ω) liefern für einen reinen Stereoaufbau alle erforderlichen Endstufen für einen Bi-Amping-Betrieb. Wer Multikanal 5.1 nutzen will hat mit diesen Endstufen bereits vier von sechs Kanälen im Gentle G192 zur Verfügung.

Frei konfigurierbare 8 analoge und 6 digitale Eingänge

Die bis zu 8 analogen und 6 digitalen Eingänge können sowohl verschiedenste analoge Quellen entgegen nehmen als auch einen Multikanal in 5.1. Alle Einstellungen sind vom Benutzer konfigurierbar, so wie es auch bei der APU768 der Fall ist. Vier der digitalen Eingänge sind in Toslink Format, die anderen beiden sind elektrisch (Cinch) und verarbeiten beide stufenlos Datenraten bis 192kHz.

Digital-Media-Player

Ob CD, oder HDD, ob intern oder extern, oder auch USB-Stick, voll allen diesen Medien kann der Gentle G192-DMP „Digital-Media-Player“ abspielen und zwar sowohl im Format WAV (44.1kHz, 2x16Bit) als auch MP3.

Aktive digitale Frequenzweiche mit phasenlinearen Bandpaßfiltern

Um Gentle G192 im Bi-Amping-Modus betreiben zu können, wird eine aktive digitale Frequenzweiche benötigt, die mit Hilfe des eingebauten DSP SHARC® ADSP21369 realisiert wird. Die verwendeten Filter haben außerdem die Eigenschaft phasenlinear zu arbeiten, was mit passiven analog Filtern nicht machbar ist. Sie können, wie beim ADP192 Modul in der APU768 Vorstufe benutzerdefiniert werden.

Digitale Raumkorrektur mit Signalprozessor ADSP21369

Natürlich hat die Anwesenheit des DSP SHARC® ADSP-21369 zur Folge, daß digitale Raumkorrektur möglich ist und zwar auf der gleichen hohen Qualität wie beim ADP192 Modul in der APU768 Vorstufe. Auch ganz klar: die Raumkorrektur wird von den Ascendo RoomTools angesteuert.

Modulares Konzept für verschiedene Ausbaustufen

Es wäre kein behold Gerät wenn, es keine Modularität gäbe. Von seiten der Hardware gibt es einen Grundausbau der bei jedem Gentle G192 vorhanden ist. Zusätzlich können zwei geschaltete Endstufen (DPA) eingebaut werden, dann 6 analoge Eingänge mit 2 analogen Ausgängen (ACB) und außerdem 2 elektrische digitale (Cinch) S/PDIF Eingänge, sowie zwei zusätzliche analoge Eingänge (ADB). Die Raumkorrektur gibt es als Software-Option.

Robustes Gehäuse aus natureloxiertem Aluminium

Für das robuste Aluminiumgehäuse wird für das Chassis 2.5mm Material verwendet, ebenso der Deckel. Die zwei Kühlkörper bestehen aus Strangpreßprofilen die für eine sehr hohe Seitenstabilität sorgen. Die Frontplatte ist, wie bei allen anderen behold Komponenten auch, aus massivem gefrästem Aluminium.

„3“ Spikes anstatt „4“ regulärer Füße

Für Anwender die gerne Spike benutzen, lassen sich die „vier“ Füße abschrauben und durch „drei“ Spikes ersetzen. Beides ist über M6 Schrauben befestigt, eine gängige Größe für Spikes. Folglich ist der Umbau durch den Anwender sehr einfach.